Schlesische Pflaumenklöße

Schlesische Pflaumenklöße

aus gekochten Kartoffeln

Zutaten

Es werden gekochte Kartoffeln, Mehl, Pflaumen (aus einem Glas), Butter, Zimt und Zucker benötigt.

    Ca. 650 g gekochte Kartoffeln ergeben 10 Klöße.

      Anleitungen

      Teig zubereiten

      • Gekochte Kartoffeln erkalten lassen.
      • Mit einer Kartoffelpresse o.ä. zerkleinern.
      • Die Kartoffelmasse wiegen.
      • Die Hälfte des gemessenen Gewichts als Mehl hinzufügen. (z.B. bei 400 g Kartoffeln > 200 g Mehl hinzugeben)
      • Die Kartoffel-Mehl-Masse mit Knethaken zu einem Teig verarbeiten und in Portionen (ca. 100 g) aufteilen.

      Klöße zubereiten

      • Die Pflaumen vor der Zubereitung der Klöße gut abtropfen lassen.
      • Je nach Größe der Pflaumen ca. 2 halbe Früchte für einen Kloß vorsehen.
      • Den Teig zu einer flachen Scheibe formen und die Pflaumen hineinlegen.
      • Den Teig schließen
      • und zu einem Kloß formen.
      • Die so geformten Klöße in kochendes Wasser geben und ca. 15 Minuten leicht sprudelnd kochen.
      • Die Klöße sind gar gekocht, wenn sie oben schwimmen.
      • Auf dem Teller die Klöße mit zerlassener Butter übergießen und mit Zimt und Zucker bestreuen.

      Tipp

      • Die zubereiteten aber noch nicht gekochten Klöße lassen sich prima einfrieren und können unaufgetaut in gekochtem Wasser gegart werden.