Rezept drucken

Schlesischer Mohnkuchen

Equipment

Zutaten

Teig

  • 250 g Mehl
  • ein halbes Beutelchen Trockenhefe
  • 50 g Zucker
  • 60 g Margarine
  • 75 ml Milch
  • 1 Eigelb
  • 1 Prise Salz

Füllung

  • 250 g gemahlener Mohn
  • 75 g Zucker
  • 50 g zerlassene Butter
  • 175 g Zuckerrübenkraut
  • 2 Eier
  • 1 Eiweiß
  • 2 Tropfen Bittermandel

Puderzucker für die Glasur

    Anleitungen

    • Backofen auf 170°C (Umluft) vorheizen.
    • Aus Mehl, Trockenhefe, Zucker, Margarine, Milch, Eigelb und Salz einen Hefeteig zubereiten.
    • Mohn, Zucker, Butter, Rübenkraut, Eier, Eiweiß und Bittermandel mischen und evtl. unter Zugabe von etwas heißem Wasser zu einer steifen Masse verrühren.
    • Der Hefeteig wird auf ca. 30 x 30 cm ausgerollt.
    • Die Mohnmasse wird gleichmäßig darauf verteilt und glatt gestrichen, so dass der Teig vollständig bedeckt ist.
    • Dann wird die bedeckte Teiglage zusammengerollt und in die gefettete Kastenform gelegt.
    • In der Kastenform erhält die Teigrolle oben in der Mitte einen etwa 20 cm langen Schnitt. (An diesem Schnitt geht der Teig beim Backen auf und platzt nicht an einer unbestimmten Stelle)
    • Bei 170°C (Umluft) 50 - 60 Minuten backen.
    • Der gebackene Kuchen wird mit einer Puderzuckerglasur bestrichen.

    Tipp

    • In Alufolie verpackt bleibt der Mohnkuchen mehrere Tage frisch!